Radtreff Rhein-Neckar 2016

Wir können 2016 wieder einmal auf einen gelungenen und erfolgreichen Radtreff zurückblicken. 50.000 Euro wurden durch Ihre Mühe gesammelt, die nun Ihren Weg in die Krebsforschung finden und einigen an Leukämie erkrankten Kindern helfen werden. Dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken und hoffen auch auf Ihre Teilnahme am nächsten Radtreff.

Presseartikel des Radtreffs 2016 finden Sie unter »Presse.

Trikot 2016 des Radtreffs

Radtreff Rhein-Neckar 2015

fand am 26.07.2015 statt.

Presseartikel in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 27.07.2015

(Artikel per Klick vergrößern)

Die Mittagspause findet in diesem Jahr in der wunderschönen Odenwaldgemeinde Heiligkreuzsteinach statt.

Grusswort Bürgermeisterin Heiligkreuzste
Adobe Acrobat Dokument 387.9 KB

Radtreff Rhein-Neckar 2014

Der Radtreff Rhein-Neckar 2014 fand am 13. Juli statt.

Die Fotos vom Radtreff Rhein-Neckar 2014 sind online. Vielen Dank an den Fotograf R. Rück.

» Impressionen von 2014 anschauen

» Teilnehmerliste anschauen

Der Radtreff Rhein-Neckar legte 2014 die Mittagspause in der Gemeinde Helmstadt-Bargen ein. Bürgermeister Wolfgang Jürriens freute sich sehr darauf und richtet seine Grußwort an alle Teilnehmer.

Grußwort BM Wolfgang Jürriens
Gemeinde Helmstadt-Bargen
Grusswort_BM_Juerriens.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.5 KB

In der Ausgabe, vom 16. Mai 2014 berichtete die Rhein-Neckar-Zeitung unter dem Titel "Wird die 100.000-Euro-Marke geknackt?" über den Radtreff Rhein-Neckar 2014. Alle Pressartikel finden Sie hier.

Die Strecke

Streckenänderungen vorbehalten.

Radtreff Rhein-Neckar 2013

Der 15. Radtreff Rhein-Neckar stellte mit einer Rekordspendensumme von 100.000 Euro eine neue Bestmarke auf und auch die 250 Sportler sammelten in diesem Jahr so viele Höhenmeter wir nie zuvor.

Nach dem Start in Nußloch konnten sich die Pedaleure bis Angelbachtal noch entspannt unterhalten, bevor dann im Anstieg zur Steinsburg nach Weiler die ersten Hügel für erhöhten Puls sorgten.

 

Die Getränkepause in Eppingen kam dann für Einige sehr gelegen. Nach der kurzen Pause kamen die Sportler, allen voran die tapfer kämpfenden Handbiker, mächtig in`s Schwitzen. Organisator und Streckenplaner Rolf Heutling hatte bis Bretten jeden Anstieg mit in das Programm genommen und prophezeite bereits im Vorfeld: "Es wird eine der schönste Touren in der Geschichte des Radtreffs, aber auch eine der Schwersten" Häfnerhaslach, Zaisersweiher oder Gündelbach waren Ortsnamen, die den meisten Teilnehmern bis dato völlig fremd waren.

Die Stadt Bretten und der ortsansässige Radsportverein RSC Bretten empfing die Fahrer zur Mittagspause. Der historische Marktplatz bot eine herausragende Kulisse für die Veranstaltung. Die letzten 40 Kilometer über die Rheinebene zurück nach Nußloch verliefen dann problemlos und nach 130 Kilometern und 1.200 Höhenmetern wurden bei der anschließenden Pastaparty die Kohlehydratspeicher wieder aufgefüllt.

 

Manfred Lautenschläger konnte dann bei der Scheckübergabe an Professor Andreas Kulozik die frohe Kunde der Rekordsumme übermitteln. Die Sportler steuerten 14.000 Euro bei, die Manfred Lautenschläger-Stiftung, die Tour der Hoffnung und der Rotary Club Heidelberg stockten den Betrag auf die bereits erwähnten 100.000 Euro auf. Alles in Allem eine runde Sache an einem herrlichen Sommertag.

Ein besonderer Dank geht an die Polizei mit Ihrer Motorradstaffel, dem DRK Nußloch und den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die so eine Veranstaltung nicht durchführbar wäre.

 

» zu den Impressionen 2013